Wir verwenden Cookies um die Seiten auf der Basis unseres berechtigten Interesses für Sie funktional und sicher zu gestalten und in anonymisierter Form Daten über die Nutzung unserer Seiten zu erhalten. Bitte finden Sie ausführliche Informationen darüber, welche Daten, zu welchem Zweck, wie lange etc. erhoben und verarbeitet werden in unserer Datenschutzerklärung. Dort finden Sie auch Hinweise darauf, wie Sie den Einsatz von Cookies verhindern können. - Mehr Erfahren - Verstanden

Die Elbphilharmonie zu Gast im Museum für Hamburgische Geschichte Präsentation des Modells zur Eröffnungskampagne 2016/2017

10. Januar bis 18. Februar 2019

Vor zwei Jahren, am 11 Januar 2017 war es soweit: Die Elbphilharmonie, als neues Wahrzeichen der Stadt und „Kulturdenkmal für alle“ lange angekündigt und erwartet,  wurde mit festlichen Konzerten und einem dreitägigen Festival eröffnet.

Um schon vorab einen Eindruck von diesem Bauwerk und seiner einzigartigen Ausstattung zu vermitteln, entstand 2016 ein sogenanntes Modul, das während der Eröffnungskampagne im Jahr 2016/17 durch ganz Europa unterwegs war und unter anderem in  Berlin, Marseille, Amsterdam, St. Petersburg und Barcelona ausgestellt wurde. Es bildet die Gestalt und die Fassade der Elbphilharmonie nach und bietet über integrierte, zum Teil interaktiv zu nutzende Medienstationen einen Überblick über das Innere und Äußere des Gebäudes sowie das zu erwartende Musikprogramm.

Für gut einen Monat ist diese etwa 4 m hohe und 5 m lange "Elphi"-Modul nun im Museum für Hamburgische Geschichte zu Gast und kann individuell erkundet werden.

Ziel ist es, dieses Zeugnis eines wichtigen Ereignisses der Stadtgeschichte für die Nachwelt zu konservieren. Dazu wird zunächst der technische Auf- und Abbau detailliert dokumentiert. Anschließend wird das Modell in das Depot der SHMH in Stellingen überführt und in den Sammlungsbestand integriert, um später als Exponat Eingang in die Dauerausstellung des Museums zu finden.

In Kooperation mit

Bild

Museum für Hamburgische Geschichte

Öffnungszeiten

Montag 10 - 17 Uhr 
Dienstags geschlossen 
Mittwoch bis Freitag 10 - 17 Uhr 
Samstag bis Sonntag 10 - 18 Uhr

Ein Modell geht um die Welt

Das beeindruckende, vier Meter hohe Modul macht die Elbphilharmonie Hamburg über einen multimedialen Querschnitt in Bildern, Musik und Videos interaktiv erlebbar. An einem Touchscreen-Display mit 3D-Animation können Besucher das Haus von innen und außen virtuell erkunden. Hörstationen geben einen Vorgeschmack auf das vielfältige musikalische Programm der Elbphilharmonie, schon bevor dort das erste Konzert gespielt wird. Auch ein Original-Fragment der „Weißen Haut“, der Wand- und Deckenverkleidung des Großen Saals der Elbphilharmonie Hamburg, geht mit auf Reise und macht die einzigartige Akustik „fühlbar“. Auf diese Weise entwickeln Besucher des Moduls ein Gefühl für das, was das Haus und auch Hamburg selbst ausmacht: Historie und Moderne treffen aufeinander und schaffen eine außergewöhnliche Atmosphäre. 

Hamburgs Wahrzeichen - vom Modell zur Realität

Premiere für das Elbphilharmonie-Modul auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin, 2016. Foto: Hamburg Marketing GmbH
Großer Saal der Elbphilharmonie, Foto: Mediaserver Hamburg/Geheimtipp Hamburg
Das Modul macht Zwischestop in Amsterdam. Foto: Hamburg Marketing GmbH
Grand Opening der Elbphilharmonie am 11. Januar 2017. Foto: Mediaserver Hamburg/Christian Spahrbier