Allgemeine Informationen

Wer wissen möchte, wie aus dem Missionskastell Hammaburg die stolze Hansestadt und das sprichwörtliche Tor zur Welt wurde, ist im Museum für Hamburgische Geschichte richtig. Das von Fritz Schumacher konzipierte und 1922 am Holstenwall eröffnete Museumsgebäude verfügt heute über die größte stadtgeschichtliche Schausammlung Deutschlands.

Barriere­freiheit

Eingang zum Museum
Barrierefreier Zugang am Haupteingang. Bitte benutzen Sie gern die Klingel, rechts neben dem Haupteingang.

Sitzmöglichkeiten
Leichte Klappstühle können an der Kasse/Garderobe entliehen werden.

Aufzüge
Mehrere Aufzüge bieten Zugang zu allen Ausstellungsetagen, bitte wenden Sie sich an das Aufsichtspersonal.

Mitnahme von Assistenzhunden
Ausgewiesene Assistenzhunde dürfen als Begleiter mit in die Ausstellung genommen werden.

Toiletten
Eine behindertengerechte Toilette ist vorhanden, bitte wenden Sie sich an das Aufsichtspersonal.

Führungen in Deutscher Gebärdensprache
Martina Bergmann ist gehörlos und arbeitet seit 1999 beim Museumsdienst Hamburg. Sie ist zuständig für die Planung, Organisation und Durchführung museumspädagogischer Veranstaltungen in Deutscher Gebärdensprache sowohl in Dauerausstellungen als auch in Sonderausstellungen.

Bei Interesse an Führungen in Deutscher Gebärdensprache:

Termine können gerne für unterschiedliche Ausstellungen vereinbart werden.

Ansprechpartner

Martina Bergmann

Bildtel. 040 311 080 03
Skype: museumsdiensthh
E-FAX: 040 427 925 324
Martina.Bergmann@museumsdienst-hamburg.de
www.museumsdienst-hamburg.de

Verkehrsanbindung

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

U-Bahn Linie U3, Haltestelle “St. Pauli”
Bus 112, Haltestelle “Museum für Hamburgische Geschichte”

Anmeldung von Gruppen

Wir bitten Sie darum, den Besuch von Gruppen ab 8 Personen, die ohne Führung das Haus besuchen möchten, aus organisatorischen Gründen vorab anzumelden. Anmeldung über den Museumsdienst Hamburg unter
Tel. 040 428 131 0 oder info@museumsdienst-hamburg.de.
Dies gilt auch für Schulklassen. Die Anmeldegebühr beträgt 10 € pro Gruppe.

Jahreskarte

Jahreskarte für die Historischen Museen Hamburg
7 Häuser – 1 Jahr – 48 Euro
Ob Ausstellung oder Kinderprogramm, ob Hafenmuseum oder Museum für Hamburgische Geschichte, ob Barmbek oder Altona – mit dem Jahresticket können sie ein Jahr lang die Historischen Museen Hamburgs entdecken und so oft besuchen wie sie möchten. Das Ticket ist an allen unseren Kassen und über den Museumsdienst Hamburg erhältlich.

Garderobe

Taschen, die größer sind als DIN A4 (21 cm x 30 cm), dürfen nicht in die Ausstellungsräume mitgenommen werden. Leider besitzen wir dafür nur ein begrenztes Kontingent an Schließfächern.

Fotografieren

Das Fotografieren für private Zwecke ist ohne Blitz gestattet. Für Aufnahmen zu journalistischen Zwecken wenden Sie sich bitte an die Pressestelle.

Hausordnung

Wir möchten Ihnen Ihren Aufenthalt in unserem Haus so interessant, informativ und angenehm wie möglich gestalten. Daher bitten wir Sie aus Sicherheitsgründen und aus Rücksicht auf andere Besucher, aber auch zum Schutz der ausgestellten Objekte um die Einhaltung folgender Grundregeln.